Startseite
Aktuelles
Öffentliche Kurse
Vorstandschaft
Ortsgruppen
Wasserrettungszug
SEG Wasserrettung
Ausrüstung
Fachausbildung
Schwimmen
Rettungsschwimmen
Erste Hilfe
Sanitätsausbildung
Wasserretter
Motorbootführen
Rettungstauchen
Naturschutz
Presse
Einsätze
Links
Kontakt
Download
Gästebuch
Impressum
Rettungstauchen




Einsatztaucher der Wasserwacht werden zur Suche, Rettung oder Bergung von Verunglückten gebraucht, wenn Rettungsschwimmer und Motorrettungsboote alleine nicht mehr ausreichen. Zusätzlich werden Einsatztaucher zur Bergung von Gütern, von Fahrzeugen aber auch von Müll benötigt.

Auch die Bergung von Leichen gehört zu den Aufgaben eines Einsatztauchers. Rettungstaucher können nur die psychisch und körperlich fittesten aktiven Helfer der Wasserwacht werden. Die Ausbildung dauert in der Regel 2 Jahre.

Jeder aktive Rettungstaucher der Wasserwacht unterzieht sich jährlich der tauchmedizinischen Untersuchung G31 und muss mindestens 10 Pflichttauchgänge mit insgesamt wenigstens 300 Minuten nachweisen.


Die Ausbildung zum Rettungstaucher beinhaltet zugleich die Ausbildung zum Leinenführer

Voraussetzungen:
DRSA Silber
Sanitätsausbildung A,B,C
G31 Untersuchung (Überdruck)

Ausbildung:
105 Unterrichtseinheiten
30 Pflichttauchgänge
Wenn bereits ein 1-Stern-Tauchschein vorhanden ist, verkürzt sich die Anzahl der Pflichttauchgänge auf 20 Stück, beim 2-Stern-Tauchschein auf 15 Stück
Muss innerhalb von 24 Monaten abgeschlossen werden
Bad und Freiwasserausbildung
Jedes Teilgebiet wird mit einer Prüfung abgeschlossen
Ausbildung erfolgt nach GUV 2101

Nach der Ausbildung jährlich:
10 Tauchgänge unter Einsatzbedingungen
G31 Untersuchung








Gesamt426325Heute114Online1

© Powered by easy2website